Gewaltfreie Kommunikation 02
Allgemein,  Healthy Lifestyle

Inas Helpies für Wertschätzende Kommunikation: Innehalten und tief durchatmen

Mit Inas Helpies eigene Bedürfnisse hinter dem Ärger erkennen

„Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen“ – das wusste schon Kurt Tucholsky. Gefühle wie Wut und Ärger beeinflussen nicht nur uns selbst auf negative Weise, sondern hindern gleichzeitig an einer zielführenden Kommunikation mit unserem Gesprächspartner. Auch ihr habt sicherlich schon Situationen erlebt, in denen euch eine Aussage eures Gegenübers innerlich zum Kochen brachte, ihr am liebsten gleich etwas zurück gefeuert hättet, um eurem Ärger Ausdruck zu verleihen. Dabei lohnt es sich, einen Moment innezuhalten, denn Ärger zeigt uns als Alarmsignal, was wir brauchen und was uns wichtig ist. Das mag erst einmal einleuchtend klingen. Damit wir uns leichter auf Situationen vorbereiten können, in denen innerlich Wut aufkommt, bietet das Kartenset Inas Helpies eine praktische Alltagshilfe für wertschätzende Kommunikation.

Egal ob Partner, Freundin, Mutter oder Kollege – im täglichen Miteinander entstehen immer wieder Momente, in denen eine Aussage des Gegenübers negative Gefühle in uns auslöst. Wir ärgern uns und sind wütend. Das Gespräch könnte sich nun zu einem Streit entwickeln, in gegenseitigen Schuldzuweisungen enden, den Ärger auf diese Weise weiter beflügeln und beide Seiten damit wohl wenig zufriedenstellen.

Gefühle wahrnehmen und Bedürfnisse erkennen

Genau an dieser Stelle gilt es allerdings umzudenken. Es mag nahe liegen in solchen Situationen andere für die eigenen Gefühle verantwortlich zu machen. Doch uns selbst und auch dem Gesprächspartner hilft es viel mehr, wenn wir den eigenen Ärger als willkommenes Alarmsignal anerkennen. Er zeigt uns schließlich, dass wir etwas brauchen, das uns wichtig ist. Statt der Wut durch Schuldzuweisungen Luft zumachen, ist Innehalten und Achtsamkeit der Schlüssel zu gewaltfreier,authentischer und respektvoller Kommunikation. In diesem Moment sollten wir uns klar machen, dass nur wir selbst verantwortlich für unsere Wut und unseren Ärger sind. Hinter diesem Gefühl steckt ein unerfülltes Bedürfnis, das wir aussprechen sollten. Indem wir dem Gegenüber mitteilen, weshalb wir wütend sind und was wir genau brauchen, können wir potenzielle Konflikte also vermeiden.

Kartenset als Alltags- und Lernbegleiter

Wertschätzende Kommunikation basiert auf einer empathischen Einstellung zu sich selbst und zu seinem Gegenüber. Auch in Situation, die Wut und Ärger in uns auslösen, sollten wir sowohl mit uns selbst als auch unserem Gesprächspartner respektvoll und empathisch umgehen und unsere Gefühle bewusst wahrnehmen. Um die Prinzipien der wertschätzenden Kommunikation leichter zu verstehen und im Alltag üben zu können, entwickelte die Empathie-Trainerin Ina Rodewald ein praktisches Kartenset. Die sogenannten Helpies helfen dabei, gewaltfreie Kommunikation in alltäglichen Situationen anzuwenden.

Wertschätzende Kommunikation für jede Situation

Insgesamt enthält das Helpies-Set 27 Karten, die sich jeweils einem konkreten Thema widmen. Leicht verständlich und präzise zeigen die Helpies auch zu Themen wie Selbstwertzweifel, Macht, Trauer und Aktivem Zuhören wie wir uns im Alltag authentisch und wertschätzend ausdrücken können.  Wiederkehrende Symbole und liebevolle Illustrationen erleichtern dabei das Lernen. So kann jeder gerade die Karten zur Hand nehmen, die ihm in der jeweiligen Situation Unterstützung bieten und mit kurzen und präzisen Erklärungen die Prinzipien der wertschätzenden Kommunikation üben. Im Pocket-Format passen die Helpies übrigens in jede Jackentasche, sodass man sie in ruhigen Momenten schnell zur Hand hat. Eine praktische Unterstützung für ein respektvolles Miteinander!

Inas Helpies für wertschätzende Kommunikation erhaltet ihr auf der Website von Ina Rodewald im Set für 17,90 €. Die erste Auflage war bereits so schnell vergriffen, dass kürzlich nun schon die zweite Auflage erschienen ist.

Mit „Mut ist keine Zauberei“ ist nun auch auf dem deutschsprachigen Markt erstmals eine Geschichte zur Gewaltfreien Kommunikation erschienen. Spannend und kurzweilig beschreibt die Autorin Ina Rodewald in ihrem Buch für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren die Geschichte eines einsamen, ängstlichen 12-Jährigen, der sich immer mehr zutraut und so mehr Selbstbewusstsein erlangt. Nachdem die erste Ausgabe schnell vergriffen war, ist nun bereits die zweite Auflage der beliebten Geschichte erhältlich.

Im Video spricht die Autorin und Empathie-Trainerin über die Botschaft ihres Buches:

Noch mehr über Inas Helpies erfahrt ihr in unserem letzten Blogpost!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen