Allgemein,  Healthy Lifestyle

Sommer, Sonne, Schlaflosigkeit

Unsere Tipps für einen erholsamen Schlaf im Sommer

Tagsüber genießen wir die Sommersonne am Badesee oder beim Eisessen in vollen Zügen. Doch so sehr wir die warme Jahreszeit auch lieben – nachts bringt uns die Hitze nicht selten um den Schlaf. Denn für eine angenehme Nachtruhe braucht der Körper idealerweise eine kühle Umgebung. Laut einer Umfrage der Techniker Krankenkasse leidet jeder Dritte bei hochsommerlichen Temperaturen an Schlafstörungen. Frauen sind offenbar stärker betroffen als Männer und jüngere Menschen heftiger als ältere.

Deshalb unsere fünf Tipps für einen erholsamen Schlaf im Sommer:

1. Lauwarm duschen

Eine lauwarme Dusche hat einen kühlenden Effekt vor dem Schlafengehen. Kaltes Wasser verengt die Gefäße, sodass der Körper die Wärme nur noch schwer abgeben kann. Warmes Wasser hingegen öffnet die Poren und erweitert die Gefäße, um die Hitze abtransportieren zu können. Wer lieber ein kurzes Bad nehmen möchte: Badezusätze mit Lavendel wirken zusätzlich schlaffördernd.

2. Morgens und abends lüften

Lüften sollte man während der warmen Jahreszeit möglichst morgens bevor die Temperaturen ansteigen. Danach ist es sinnvoll, die Fenster und Vorhänge zu schließen, um die Hitze draußen zu halten. Spät abends vor dem Schlafengehen sollte dann noch einmal kurz durchgelüftet werden.

3. Vor dem Schlafengehen auf Alkohol verzichten

Viele Menschen sind davon überzeugt durch Alkohol besser einschlafen zu können. Jedoch stört dieser den Tiefschlaf und verhindert das Durchschlafen. Außerdem stellt sein Abbau für den Körper eine große Belastung dar und fördert daher unruhige Nächte.

4. Baumwolllaken oder Leinentuch

In heißen Sommernächten reichen ein Baumwolllaken, Leinentuch oder ein Bettbezug meist als Decke aus. Ganz ohne Decke zu schlafen, ist allerdings nicht ratsam, da der Körper im Schlaf auskühlt.

5. Elektrogeräte ausschalten

Nachts sollten alle Elektrogeräte wie Fernseher, Radio oder Computer ausgeschaltet werden, denn diese geben Wärme ab und heizen den Raum deshalb zusätzlich auf.

Weitere Tipps für den Sommer findet ihr in diesem Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen